Winterwanderung auf der Schmidtenhöhe

Erfolgreicher Start ins Neue Jahr

Am Samstag, dem 17. Januar, veranstaltete der NABU Koblenz und Umgebung unter Leitung des Ornithologen und Orchideenexperten Heinz Strunk eine Winterwanderung  über das  NABU-Beweidungsprojekt Schmidtenhöhe bei Koblenz. Mit 50 Teilnehmern war diese Veranstaltung zum Jahresauftakt ein voller Erfolg!
Kurz nach der Begrüßung durch Heinz Strunk brachen alle erwartungsvoll zum Beweidungsgelände auf. Schon bald machten die ersten Tannenmeisen in den Büschen am Wegesrand mit lauten Rufen auf sich aufmerksam.
Bei trockenem Wetter und angenehmen Temperaturen zeigten sich den Teilnehmern viele Vögel: Die munteren Erlenzeisige suchten im Geäst der kahlen Winterbäume nach Sahmen, Grünspechte ließen ihren lachenden Ruf ertönen. Besonders beeindruckend präsentierte sich der kleine, weiß-graue Raubwürger, der den Winter auf der Schmidtenhöhe verbringt. Er ließ sich von den Exkursionsteilnehmern durchs Spektiv (Das ist ein starkes Fernrohr.) lange betrachten. Heinz Strunk erklärte dazu, dass dieser kleine Vogel tatsächlich Mäuse fängt und sie verspeist.
Überall auf den Wiesenflächen sah man die Spuren des nächtlichen Treibens der Wildschweine.
Auch die großen, schwarzen Taurusrinder mit ihren langen, geschwungenen Hörnern und die kleinen grauen Konikpferde zeigten sich den Teilnehmern.
An der Wegquerung durch das Gelände entdeckte Heinz Strunk etwas ganz Besonderes: Die Blattrosetten der Bienenragwurz, eine der vierzehn Orchideenarten, die auf der Schmidtenhöhe vorkommen. So konnten die Exkursionsteilnehmer schon jetzt im tiefen Winter erkennen, wo im Sommer einmal Orchideen blühen werden.
Auf dem Rückweg flog zur Freude aller eine Waldschnepfe vor der Gruppe auf. Sie sitzt normalerweise, durch ihr braunes Gefieder gut getarnt, am Boden, deshalb ist sie sehr schwer zu entdecken.
Die gelungene Veranstaltung endete, wo sie begonnen hatte, an der Schranke zur Denzer Heide. Viele der Teilnehmer verweilten noch im angeregten Gespräch über das soeben Erlebte, bevor sie sich auf den Heimweg machten.
Weitere Informationen zur Schmidtenhöhe und die Exkursionstermine finden Sie im Internet unter NABU Koblenz und Umgebung.


Textautorin: Heide Bollen