Willkommen beim NABU Koblenz und Umgebung

Für Mensch und Natur

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.


Die Mitgliederversammlung 2018 findet am Freitag, den 27.04.2018 ab 18:30 Uhr in der Gaststätte Soldatenheim, Horcheimer Höhe, 56076 Koblenz statt.  Nähere Infos finden Sie in der Rubrik Veranstaltungshinweise und Termine, Nabu- und Umweltstammtisch.

 

Für Fragen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.


In der Zeit vom 16. April 2018 bis Ende Juni 2018 erfolgt eine Sanierung der B 261 an der Denzerheide. Dadurch kann das NABU-Gelände u.U. zeitweise nicht von dort aus angefahren werden. Sobald wir näheres wissen, geben wir dies hier bekannt.


NEU auf dem Gelände:

 

Wir sind seit neuestem stolze Inhaber von 2 großen Insektenhotels und hoffen auf viele unterschiedliche Gäste! Nähere Infos und Bilder finden Sie unter der Rubrik "Halboffene Weidelandschaft".


29.09.2017: NABU-Stiftung erhält 526 Hektar ehemalige Militärflächen in Rheinland-Pfalz

Drei große ehemalige militärische Übungsplätze in Rheinland-Pfalz, zwei davon in der Region-Rhein-Westerwald gelegen, werden als Nationales Naturerbe erhalten. 235 Hektar auf der Schmidtenhöhe bei Koblenz, 153 Hektar bei Westerburg sowie 138 Hektar bei Saarburg werden künftig in der Obhut der NABU-Stiftung Nationales Naturerbe liegen. Die Übertragung wurde mit der feierlichen Unterzeichnung einer Vereinbarung durch Ministerialdirektorin Dr. Elsa Nickel vom Bundesumweltministerium, Staatsministerin Ulrike Höfken, Vorstandsmitglied der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) Paul Johannes Fietz und dem Vorsitzenden der NABU-Stiftung Christian Unselt ermöglicht. So werden diese ökologisch wertvollen Gebiete als Rückzugsräume für die Natur dauerhaft gesichert. Bereits seit 2009 engagiert sich der NABU Rheinland-Pfalz auf der Schmidtenhöhe mit einem Beweidungsprojekt. Als neuer Eigentümer wird die NABU-Stiftung das Beweidungsprojekt weiter ausweiten sowie mit einer Schafbeweidung ergänzen, um die Artenvielfalt der mageren Wiesen zu erhalten. Die naturnahen Laubmischwälder wird die NABU-Stiftung der ungestörten Entwicklung überlassen. Für die Öffentlichkeit wird die Schmidtenhöhe weiterhin über einen Rundwanderweg als Naherholungsgebiet zugänglich bleiben.

 

V. l. n. r.: Christian Unselt, Dr. Elsa Nickel, Ulrike Höfken, Paul Johannes Fietz. Foto: Heinz Strunk



Tauchen sie ein in den Lebensraum  freilebender Großtiere.

 

Mit einer Planwagenfahrt über die halboffene Weidelandschaft "Schmidtenhöhe".

 

Hier geht es direkt zur Anfrage.


Liebe Hundehalter!

Aus gegebenem Anlass möchten wir Sie dringend bitten, Ihre Hunde beim Spaziergang am Weidegelände entlang an der Leine zu führen und unbedingt dafür Sorge zu tragen, dass Ihr Hund NICHT die Weidefläche der Rinder und Pferde betritt.

In den Herden sind aktuell neugeborene Kälbchen und Fohlen...und ein Hund in der Nähe wird natürlich als Bedrohung für die Jungtiere empfunden und entsprechend aggressiv reagiert die Herde auf die Eindringlinge und wird sie verfolgen.

In ihrem eigenen Interesse und zum Schutz ihres Hundes daher noch einmal unsere eindringliche Bitte, Ihr Tier nicht auf die Weidefläche zu lassen!


letzte Aktualisierungen der Homepage

letzter Aktualisierungstermin: 18.04.2018

Rubrik(en):

Willkommen - geändert am 18.04.2018

Planwagenfahrten - geändert am 16.04.2018

Veranstaltungshinweise und Termine

  NABU- und Umweltstammtisch
   
Termin / geändert am 18.04.2018

    Einladung/Tagesordnung

   Halboffene Weidelandschaft

         Bilder der Wildkameras / geändert am 18.04.2018

         Infos über die Weidelandschaft / geändert am 25.03.2018

  Führungen
    Termine 2018 / geändert 04.04.2018

     Führungsrückblicke  / geändert am 19.01.18

Bildergalerien / geändert 14.01.2018