Newsletter

Hinweis: 

Sollten Sie Interesse haben den Newsletter per E-Mail zu erhalten, dann schreiben Sie uns über das Kontaktformular .

 

Als NABU-Mitglied - mit Zugehörigkeit zur NABU Ortsgruppe Koblenz und Umgebung - werden die Newsletter automatisch per E-Mail an Sie verschickt, wenn Sie bei Ihrer Mitgliederanmeldung die E-Mail-Adresse - ohne Widerspruch der Nutzung - angegeben haben.


Newsletter 01/2022

Liebe Mitglieder der NABU Ortsgruppe Koblenz und Umgebung,

 

wir freuen uns sehr, Euch/Sie heute begrüßen zu dürfen und nehmen die Gelegenheit wahr, uns heute bei Euch/Ihnen als den neuen Vorstand der NABU Ortsgruppe Koblenz vorzustellen. Wir bedanken uns für die Wahl zum Vorstand und das in uns gesetzte Vertrauen. Gemeinsam mit Euch/Ihnen möchten wir uns aktiv für den Naturschutz einbringen und baldmöglichst damit beginnen.

 

Neben den Stammtischen, die wir gerne wieder regelmäßig in gemütlicher Runde mit Essen und Trinken stattfinden lassen möchten, ist es uns auch ein Anliegen, die Mitglieder regelmäßig und frühzeitig über Aktionen der Ortsgruppe per E-Mail als sogenannten "Newsletter" zu informieren und möchten heute damit starten:   

 

1. Neuer Vorstand der Ortsgruppe NABU Koblenz und Umgebung 

Bei unserer letztjährigen Mitgliederversammlung im Oktober 2021 gab es einige Veränderungen im Vereinsvorstand. Zur neuen 1. Vorsitzenden wurde Chantal Knopp gewählt, zum 2. Vorsitzenden Axel Kaiser. Weiter im Amt bleiben Alfred Schmitz als Schriftführer und Constanze Knopp als Kassiererin. 

 

2. Neues Tätigkeitsfeld 

Neben dem neuen Vorstand wird sich auch das Tätigkeitsfeld der Ortsgruppe verändern. Die bisherige Pflegearbeiten der Weidelandschaft Schmidtenhöhe inkl. der Weidetierbetreuung bleibt Aufgabe der NABU Agrar-Umwelt gGmbH. 

Unser Tätigkeitsschwerpunkt wird sich auf den Raum Koblenz und Umgebung verstärken. Um ein breites Tätigkeitsfeld in Koblenz zu finden, wurde bereits mit der Naturschutzbehörde sowie der Stadtverwaltung Koblenz Kontakt aufgenommen. 

 

3. Aktive Mitglieder gesucht

Mittlerweile liegen einige Projekte vor, die wir als Ortsgruppe durchführen könnten. Um diese Aufgaben jedoch durchführen zu können, brauchen wir Mitglieder, die sich aktiv im Naturschutz in Koblenz und der Umgebung einsetzen wollen. 

Nun gilt es für uns als neuen Vorstand herauszufinden, wer von unseren Mitgliedern sich gerne aktiv an den Aufgaben beteiligen und uns unterstützen möchte. Hierzu ist vorgesehen, soweit es durch Corona-Maßnahmen möglich ist, einen Stammtisch im Februar oder März 2022 durchzuführen. Sowohl die Lokation sowie ein Referent mit einem interessanten Vortrag sind bereits gefunden. Genauere Informationen werden baldmöglichst bekannt gegeben. 

 

4. Zweckgebundene Spende der Sparkasse Koblenz (Dezember 2021)

Die Sparkasse Koblenz unterstützt uns, auch auf Wunsch des Oberbürgermeisters David Langner, mit einer Spende in Höhe von 3.000 Euro. Hierbei handelt es sich um eine zweckgebundene Spende für den Kauf von Igelhäuser. Das Geld ist bereits auf dem NABU Konto eingegangen und 30 Igelkästen wurden gekauft. Wir planen, die Igelkästen im 1. Quartal 2022 in Koblenz und Umgebung zu verteilen. Bereits im Januar ist ein Termin mit dem Ortsbürgermeister der Stadt Koblenz vereinbart, um gemeinsam die Aktion in den lokalen Medien bekannt zu machen. Zusätzlich sind wir im Gespräch mit der Sparkasse Koblenz, die uns angeboten hat, uns bei der Bekanntgabe der Aktion zu unterstützen.

 

Wer sich bei der Verteilung der Kästen beteiligen möchte, kann sich hierzu gerne bei uns melden.

 

5. Internetseite NABU Ortsgruppe Koblenz und Umgebung

Wie sicherlich der ein oder andere bereits bemerkt hat, befindet sich die Internetseite der NABU Ortsgruppe Koblenz und Umgebung in Überarbeitung. Aktuelle Themen werden hier in regelmäßigen Abständen eingetragen und aktualisiert. Wer Kontakt zu uns aufnehmen möchte, kann dieses gerne über das Kontaktformular tun. 

 

Und zum Schluss wünscht der gesamte Vorstand euch und euren Familien einen gutes Neues Jahr 2022. Bleibt gesund und wir hoffen auf ein baldiges Zusammentreffen mit vielen neuen Naturschutzthemen.